Seniorenvertretungssatzung

Pfeil zurück

§1 Zusammensetzung der Seniorenvertretung

(1) In der Landeshauptstadt München besteht zur Wahrnehmung der besonderen Belange der älteren Einwohnerinnen und Einwohner eine Seniorenvertretung. Sie setzt sich aus der Seniorenvertreterversammlung (Gesamtzahl der gewählten Seniorenvertreterinnen und Seniorenvertreter) und dem Seniorenbeirat (zentrales Beratungs- und Beschlussorgan) zusammen.

Daneben werden in den Stadtbezirken Seniorenvertretungen gebildet (vgl. §2 Abs. 4).

(2) Jeder Stadtbezirk wird durch ein Mitglied im Seniorenbeirat vertreten.
Die Wahl dieses Mitglieds und dessen Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter richtet sich nach §12. Die wahlberechtigten Ausländerinnen/Ausländer werden durch vier ausländische Mitglieder des Seniorenbeirats vertreten. Die Regelung gilt nicht für Ausländerinnen und Ausländer, die zusätzlich im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft sind. Soweit gemäß §12 Abs. 1 mit 5 keine vier ausländischen Mitglieder in den Seniorenbeirat gewählt wurden, sind bis zu vier zusätzliche Mitglieder gemäß §12 Abs. 6 zu bestimmen.
Die Mitglieder des Seniorenbeirates werden bei Verhinderung (z.B. Krankheit, Urlaub usw.) von ihren Stellvertreterinnen und Stellvertretern (§12 Abs. 2) vertreten.


zuletzt geändert: Donnerstag, 13. April 2017 18.13 Uhr
© Dieter Jurksch
Pfeil zurück
Valid HTML 5 Logo Valid CSS!